High Infidelity


  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Blogs...
Partisan Blog
Die Achse des Guten
Freunde der offenen Gesellschaft
No Blood for Sauerkraut
Ivison Blog
Lizas Welt
Pre-Emptive Strike Blog
Nichtindentisches
The Dry Bones Blog
Cox and Forkum Editorial Cartoons


Mags, Netmags...
Redaktion Bahamas
Ynet News
Die Jüdische
typoskript.net
Smartline Fanzine
Hagalil
Prodomo Magazin
Cicero

Sonstiges...
ADF-Berlin
MEMRI
Honestly Concerned
Henryk M. Broder
Mideast Truth Cartoons
Café Critique
ISF Freiburg - ça ira
Hannes Stein



http://myblog.de/infidel

Gratis bloggen bei
myblog.de





"The Germans" und die Selbstkritik

Treue Leser dieses Blogs, wenn es bei der geringen Anzahl an Beiträgen überhaupt so etwas wie treue Leser gab, werden mit Bedauern festgestellt haben, dass der Blog kaum mehr aktualisiert wird. Er war auch von vornherein als Exeriment gedacht und wird nicht der letzte Blog gewesen sein an dem ich partizipiere. Hin und wieder werde ich sicherlich noch etwas posten, wenn der Blog überhaupt nicht mehr aktualisiert wird, werde ich das hier bekanntgeben.

Treue Leser werden sich bestimmt auch an den Eintrag „Don’t mention the war…“ errinnern. Das deutsche Fernsehen hat es leider immer noch nicht geschafft die Serie „Fawlty Towers“ hier auszustrahlen. Andere berühmte Serien und Filme aus England haben es doch auch ins deutsche Fernsehen geschafft z.B. die „Monthy Python“-Filme oder die Comedy-Serie „Blackadder“ von und mit Rowan Atkinson, der es hierzulande – wen wunderts? – nur mit seiner stummen wie stumpfen Rolle als Mr. Bean geschafft hat Ruhm zu erlangen. Diese Meisterwerke werden leider auch noch grundsätzlich synchronisiert, was zur Folge hat, dass sie nur halb so lustig sind wie im Original.

Wahrscheinlich wurde „Fawlty Towers“ deshalb nicht ausgestrahlt, weil die meisten Deutschen völlig humorlos sind, wenn sie selbst in die Verlegenheit geraten Gegenstand des Humors zu sein. Ständig mokieren sie sich über die „Ten German Bombers“-Hymne der britischen Fans und die orangen Wehrmachtshelme der Holländer um dann aber die Schweden als Elche zu bezeichnen oder die Argentinier als Gauchos. Das war nicht die Spitze des Eisbergs: die Bildzeitung forderte sogar die deutsche Elf dazu auf, die Schweden nach Bullerbü zurückzuballern! "Lets Blitz Fritz" von der britischen Boulevardzeitung "The Sun" fand ich um Längen origineller. Die Engländer werden insbesondere von den Deutschen natürlich beständig als unreif und revanchistisch belächelt, weil sie sich 40 Jahre nach der gewonnen Weltmeisterschaft 1966 immernoch mit den Sieg über die Deutschen feiern, ebenso wie mit dem militärischen Sieg jenseits des grünen Rasens im Jahre 1945. Selbstkritik ist eben keine deutsche Stärke, denn wer in den letzten Wochen den Fernseher eingeschaltet hat, kam um das bis zur Unerträglichkeit verzerrte und aufgeblasene „Wunder von Bern“ von 1954 nicht herum.

Um die eventuell vorhanden Wissenslücken um die großartigste aller Fawlty Towers Folgen „The Germans“ zu füllen, hier zwei Links von youtube über die ich zufällig gestolpert bin:

Basil Fawlty kehrt gegen den Willen der Ärzte nach einer schweren Kopfverletzung aus dem Krankenhaus ins Hotel zurück und begegnet dort zwei merkwürdigen Gestalten und Verständigungsschwierigkeiten:


Nachdem das deutsche Madl anfängt zu weinen, weil er sie wohl durch sein beständiges Erwähnen des 2. Weltkrieges verletzt hat, erzählt Fawlty einen Witz um sie aufzuheitern:


Post scriptum:
Ich musste leider feststellen, dass diese tengermanbombers.blogspot.com jungen Herren schneller waren aber nur eines der beiden auf youtube verfügbaren Videos gepostet haben!
29.6.06 16:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung